Persönliches

Geboren und aufgewachsen in einer idyllischen Kleinstadt in Süddeutschland, zwischendurch in USA, China und Spanien gewohnt, lebe ich nun seit 8 Jahren in Berlin, bin glücklich verheiratet, habe eine wunderbare Tochter und fühle mich rundum wohl und angekommen. Leider war das nicht immer der Fall.
Veränderungen, Entscheidungen und vorallem das „Getriebensein“ haben in meinem Leben immer schon eine große Rolle gespielt. Genauso wie komplizierte familiäre Beziehungen, Schicksalsschläge, abstruse Glaubenssätze und die Erwartungen der Gesellschaft an mich.
Doch wie bin ich zu dem Mensch geworden, der ich heute bin?
Durch meine unstillbare Neugier über menschliches Verhalten und das Leben im Allgemeinen habe ich viel ausprobiert und zu vielen verrückten Dingen spontan "JA“ gesagt. Regelmäßig habe ich dann jedoch Herzrasen bekommen, trotzdem durchgezogen und am Ende des Abenteuers gemerkt wie ich dabei gewachsen bin. Zur Persönlichkeitsentwicklung gehört jedoch auch, dass man "NEIN" sagen kann und zu seiner Entscheidung steht. Bis dato bin ich mit dieser situativen Haltung immer gut durchs Leben gekommen und aufgrund der gesammelten Erfahrungen, dass man sich nicht verbiegen sollte, um Anderen zu gefallen. Wenn sich aufgrund deiner Entscheidung eine Tür schließt, öffnet sich stets eine Andere. Habe keine Angst! Genau diesen Spirit möchte ich weitergeben und Dich dabei unterstützen und motivieren Entscheidungen zu treffen ganz gleich, ob Du dabei neue ungewohnte Wege bestreitest. Meine Devise lautet: "Raus aus der Komfortzone bzw. Komfortzone erweitern und einfach machen!" 

Werdegang

Wirtschaftliche-, innovative und technologische Zusammenhänge faszinierten mich schon immer genauso wie unser menschliches Miteinander funktioniert. Menschen zu analysieren und zu verstehen, hat mich immer schon sehr interessiert. Aus diesem Grund habe ich schon während meines BWL-Studiums und der Zeit danach immer viel Freude dabei empfunden, mit ganz unterschiedlichen Menschen zusammenzuarbeiten, ganz gleich ob als Animateurin in einem Clubhotel, an der Tankstelle, im Altenheim oder aber im Vertrieb. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Regional Sales Managerin eines IT Unternehmens, in der ich quer durch die Republik reiste, traf ich für mich die Entscheidung, dass eine Auszeit vom Alltag das Richtige ist. Mit meinem Mann nahm ich mir gemeinsam eine längere Auszeit, um die Welt mit dem Rucksack zu erkunden. Diese Entscheidung bereue ich nicht eine Sekunde!
Mit neuem Elan fing ich danach meinen jetzigen Job als Business Development Managerin für Digitale Transformation an. Dabei spielt Change Management und Design Thinking eine große Rolle, was mir beim Coaching auch hilft. Doch die Reise endete nicht an dieser Stelle, denn Leben bedeutet für mich auch berufliche Änderungen durchzumachen.

Mein Weg zum Coach

Nachdem ich nebenher jahrelang mein Netzwerk gecoacht hatte, wollte ich auf diesem Gebiet Expertin werden und absolvierte hierzu eine 12-monatige Coaching Ausbildung. Gerade im Business Kontext sind meine Coachees oft von Veränderungsprozessen betroffen, die im Rahmen einer unternehmerischen Neuaufstellung verbunden sind. Veränderungen führen zu Unsicherheit, Überforderung und enden nicht selten im Burnout. Gerade die Digitale Transformation und die derzeitige Corona Lage verlangen von Führungskräften und Mitarbeitern viel Aufopferung ab. Im Alltag der wachsenden Herausforderungen verschwimmen dabei die eigenen Ziele oder gehen ganz unter. Nur wenigen Coachees gelingt es, bereits zu Beginn mit einem klar umrissenen Anliegen auf mich zuzukommen. Die Erfahrung zeigt vielmehr, dass erst im Laufe vertiefter Gespräche mit gezielten Fragen die "wahren persönlichen Ziele" herausgearbeitet werden. Hierzu sehe ich eine vertrauensvolle Beziehung zu meinen Coachees als Fundament für eine erfolgreiche Zusammenarbeit an. Auch manch privates Anliegen kann so erst von Coachees thematisiert werden. Mein Toolset kann für private und berufliche Themen gleichermaßen erfolgreich angewandt werden. Zur Wahrheit gehört auch, dass in vielen Fällen eine strikte Trennung von Beruflichem und Privatem Coaching nicht konsequent durchgeführt werden kann, gerade mit Blick auf die neuartigen Themen Home Office, Workation und Home Schooling etc.
Falls Du neugierig geworden bist vereinbare gerne eine unverbindliches Kennenlerngespräch, um mehr darüber zu erfahren.